Öffnungszeiten Ried-Mörel

Montag, Mittwoch und Freitag
09.45 Uhr - 11.45 Uhr

Öffnungszeiten Riederalp

Dienstag
13.30 Uhr - 16.30 Uhr
Donnerstag
08.30 Uhr - 11.30 Uhr

Telefonzeiten

Montag bis Freitag
09.45 Uhr - 11.45 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Portrait der Gemeinde Riederalp

Die ehemaligen Gemeinde Greich, Goppisberg & Ried-Mörel fusionierten zur Gemeinde Riederalp.

Die Munizipalgemeinde Riederalp ist noch sehr jung an Jahren: denn die Gemeinde Riederalp ist auf den 1. November 2003 durch die Fusion der drei Gemeinden Ried-Mörel, Greich und Goppisberg hervor gegangen. In einer Konsultativabstimmung haben sich die Urversammlungen der drei politischen Gemeinden mit Ja-Stimmen-Anteilen von über 80% für das Zusammengehen ausgesprochen. Auf der anderen Seite haben die Burgergemeinden nicht fusioniert. Gleichzeitig sind die Alpgenossenschaften bzw. Alpgeteilschaften der drei ehemaligen Gemeinden eigenständig geblieben.
Erstmals erwähnt wurde die zur Pfarrei Mörel zählende Gemeinde Ried-Mörel im Jahre 1314, als am damaligen 21. August ein Stück Land im „Wyl in Ried um 60 Schilling mit Verzinsung derselben mit 6 Fischel Korngilt“ gehandelt wurde. 


Die Burgergemeinden Ried-Mörel, Greich und Goppisberg haben nicht fusioniert und führen je eine eigene Verwaltung. Die drei Burgergemeinden haben je 3 Burgerräte; in der Ried-Mörel und in Goppisberg mit eigenen Burgerstuben. 

Die Gemeinde Riederalp mit ihren 542 Einwohnern verfügt heute über rund 6000 Betten sowie ca. 40 Gewerbebetriebe, und generiert in etwa 300'000 Logiernächte.